Medizinische Schwerpunkte

Kardiologie

Die Versorgung von Patienten mit kardiologischen Krankheitsbildern erfolgt durch Ärzte mit langjähriger internistisch-kardiologischer Erfahrung. Dabei liegt ein besonderer Fokus auf einer sinnvoll abgestuften, rationalen Diagnostik mit entsprechend individuell angepasster Therapie.

Das Leistungsspektrum für die kardiologische Patientenversorgung umfasst:

  • Komplette nicht-invasive und invasive Diagnostik, sowie invasive und konservative Therapie der koronaren Herzkrankheit mit PTCA, Stentimplantation, beschichteter und Cutting-Ballon, koronare Druckdrahtmessung, Intravaskulärer Ultraschall, Thrombusaspiration im akuten Herzinfarkt etc.
  • 24-Stunden Herzkatheterbereitschaft an 365 Tagen/Jahr für die Notfallversorgung der Herzinfarkt-Patienten sowie Patienten nach Wiederbelebung
  • Diagnostik und Therapie von Herzrhythmusstörungen mit invasiver Elektrophysiologischer Untersuchung (EPU): Vorhofflimmern- o.-flatter-Ablation, elektrische Kardioversion etc.
  • Verschluss von Vorhofseptumdefekten, z.B. PFO mittels Okkluder
  • Herzmuskel- und Herzklappenerkrankungen, Bluthochdruck
  • Nicht invasive Herzdiagnostik (Cardio-CT, Cardio-MRT) in Kooperation mit der Abteilung für Radiologie
  • Ein- und Zwei-Kammer-Schrittmacher Implantation und Nachsorge
  • Implantation von Defibrillatoren (ICD) und Cardialer Resynchronisation (CRT-Systeme)Nachsorge
  • Intensivmedizinische Behandlung kardiologischer Krankheitsbilder

Technische Ausstattung:

  • Ultraschall des Herzens (Echokardiographie) mit hochwertigen Echokardiographiegeräten, sowohl transthorakal (TTE) als auch
    transoesophageal (TEE). Stress- und 3D-Echokardiographie
  • Ruhe-EKG, Belastungs-EKG, Langzeit-EKG, 24-Std. Blutdruckmessung
  • Langzeit-EKG Aufzeichnung über 24 Stunden. Event-Recorder EKG-Aufzeichnung über 5-7 Tage, implantierter Event-Recorder
  • Telemetrische Überwachung von Herzrhythmusstörungen (auf allen internistischen Stationen möglich)
  • Zwei Herzkatheter-Labor der neuesten Generation zur Durchführung von diagnostischen Links- und Rechtsherzkatheteruntersuchungen und der gesamten interventionellen Therapie inkl. EPU
  • Intraaortale Ballonpumpe im Herzkatheter-Labor bzw. auf der Intensivstation
  • Herzkompressionssystem (LUCAS®) zur Wiederbelebung und Kühlungssystem für wiederbelebte Patienten
  • Intensivstation mit voller Ausstattung (u.a. invasive/nicht-invasive Beatmung), inkl. Nierenersatzverfahren (CVVH)
  • Lungenfunktionsdiagnostik

Das im Haus befindliche Zentral-Labor sichert eine schnelle und zuverlässige Diagnosestellung (z.B. Herzinfarktparameter Troponin, CK/CKMB).

Deutsche Herzstiftung

Unsere Herzpatienten empfehlen wir die Mitgliedschaft in der Deutschen Herzstiftung. Wenn Sie - unabhängig von einer Mitgliedschaft - regelmäßig Tipps erhalten möchten, wie man bei welcher Herzkrankheit auch selbst zur Verbesserung der Herzerkrankung beitragen kann, abonnieren Sie den kostenfreien Newsletter der Deutschen Herzstiftung, den Sie hier anfordern können.