Aktuelle Meldungen

News aus unserem Haus

05.06.2019, Benrath

Stopp Magengeschwür: Schluss mit den Schmerzen

Magengeschwüre gehören zu den häufigsten Magen-Darm-Erkrankungen. Sie entstehen, wenn Magensäure die Magenschleimhaut angreift, weil sie nicht mehr ausreichend geschützt ist.

Typischerweise äußert sich ein Magengeschwür durch starke Schmerzen in der Magengegend oder Völlegefühl. Aber die Schmerzen müssen sich nicht auf den Magen beschränken: In vielen Fällen strahlen sie in den Rücken aus – und erschweren so die Diagnose. „Mit Sicherheit feststellen lässt sich das Geschwür mit einer Magenspiegelung, die wir im Sana Krankenhaus Benrath durchführen. Die Untersuchung erfolgt meist in einer schonenden Kurznarkose und dauert nur wenige Minuten“, sagt Dr. med. Thomas Saers.

Auslöser für ein Magengeschwür sind meist Bakterien oder bestimmte Medikamente (wie zum Beispiel Schmerzmittel), gelegentlich können Stress, bestimmte Lebensmittel, die die Herstellung der Magensäure steigern, aber auch der Konsum von Alkohol, Kaffee und Nikotin ein Auslöser sein. Auch eine Kombination mehrerer Risikofaktoren kann die Entstehung von Magengeschwüren begünstigen.

Die Patientenveranstaltung zum Thema Magengeschwür findet statt am Mittwoch, 5. Juni 2019, von 18 bis 19.30 Uhr im Sana Krankenhaus Benrath, Urdenbacher Allee 83, Veranstaltungsraum Erdgeschoss (hinter der Cafeteria). Dr. Saers beschreibt neben Symptomen und Ursachen die Behandlungsmöglichkeiten bei einem Magengeschwür. Der Eintritt ist frei, eine Anmeldung nicht erforderlich.

Kontakt

Barbara Skondras
Tel.: 0211 2800 3728
Mobil: 0151 14551970
E-Mail: barbara.skondras@sana.de