Aktuelle Meldungen

News aus unserem Haus

17.04.2018, Benrath

Die operative Entfernung der Gebärmutter zählt zu den häufigsten gynäkologischen Operationen. In Deutschland werden pro Jahr um die 150.000 Eingriffe durchgeführt.

Gebärmutterentfernung: Wann ist eine OP sinnvoll?

„In den überwiegenden Fällen sind es gutartige Erkrankungen, die zum Beispiel zu starken Regelbeschwerden führen können“, sagt Ines Milk, Chefärztin der Abteilung Frauenheilkunde und Geburtshilfe am Sana Krankenhaus Benrath.

Die Fachärztin für Frauenheilkunde und Geburtshilfe hält zusammen mit Oberärztin Nadja Grinberg am Dienstag, 17. April 2018, einen Patientenvortrag zu diesem Thema: Muss meine Gebärmutter wirklich entfernt werden? Denn es gibt für diese Erkrankungen Alternativen, bei denen das Organ nicht entfernt werden muss. Dazu zählt zum Beispiel eine Entfernung von Myomen mit Erhalt  des Organs, oder eine medikamentöse Therapie. „Deshalb sollte der behandelnde Gynäkologe zusammen mit der Patientin sorgfältig die Vor- und Nachteile der Behandlungsmöglichkeiten abwägen“, so Chefärztin Milk.  

Das Team der Gynäkologie führt das gesamte Spektrum der abdominalen, vaginalen und minimal-invasiven Operationstechniken durch. Für die differenzierte Diagnostik stehen modernste Untersuchungsmethoden, auch in Zusammenarbeit mit den radiologischen, internistischen und chirurgischen Abteilungen am Sana Krankenhaus Benrath, zur Verfügung.

Termin: Über die vielfältigen Behandlungsmöglichkeiten bei Beschwerden der Gebärmutter berichten Chefärztin Ines Milk und Oberärztin Nadja Grinberg im Rahmen der Sana Patientenseminare am Dienstag, 17. April 2018, 18 bis 19.30 Uhr. Die Veranstaltung findet im Sana Krankenhaus Benrath, Urdenbacher Allee 83, statt, Veranstaltungsraum Erdgeschoss (hinter der Cafeteria). Der Eintritt ist frei. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich.

Kontakt

Barbara Skondras
Tel. 0211 2800 3728
Mobil: 0151 14551970
E-Mail: barbara.skondras@sana.de